| | |


NationalparkZentrum Kellerwald
Boggel


Zum Inhalt

06.02.2012

Niederländische Führungen im Nationalpark und im NationalparkZentrum Kellerwald während der „Krokusferien“

Jeweils am Mittwoch, dem 22. Februar und 29. Februar, findet um 11:00 Uhr unter dem Titel „Kijk en begrijp“ durch Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi eine eineinhalbstündige Führung durch das NationalparkZentrum Kellerwald in der Landessprache der niederländischen Gäste statt. Wer danach Lust bekommen hat, den wilder werdenden Wald im Nationalpark selbst zu entdecken, hat die Möglichkeit sich am Nachmittag, jeweils um 13:30 Uhr, der Tour „Wandeling in het Nationaalpark“ anzuschließen.

Bad Wildungen. Im Februar bietet der Nationalpark Kellerwald-Edersee gemeinsam mit dem NationalparkZentrum Kellerwald ein besonders Programm für Urlauber aus unserem Nachbarland.


Jeweils am Mittwoch, dem 22. Februar und 29. Februar,  findet um 11:00 Uhr unter dem Titel „Kijk en begrijp“ durch Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi eine eineinhalbstündige Führung durch das NationalparkZentrum Kellerwald in der Landessprache der niederländischen Gäste statt. Wer danach Lust bekommen hat, den wilder werdenden Wald im Nationalpark selbst zu entdecken, hat die Möglichkeit sich am Nachmittag, jeweils um 13:30 Uhr, der Tour „Wandeling in het Nationaalpark“ anzuschließen.


Am 22.Februar startet die dreistündige Wanderung für die ganze Familie am Parkplatz Euler bei Frankenau. Über einen schmalen Wanderpfad durch sich dynamisch entwickelnde Windwurfflächen gelangen die Teilnehmer zur Quernst-Kapelle, wo sie bei gutem Wetter den herrlichen Ausblick weit in das Sauerland hinein genießen können. Weiter geht es bis an den Rand des Ruhlaubers mit seinen mächtigen Buchen, die den Wanderern einen Eindruck vermitteln, wie sich ein Buchenwald entwickelt, wenn der Mensch nicht mehr eingreift. Da dieses Gebiet schon vor über zwanzig Jahren zum Naturschutzgebiet erklärt wurde und sich die Natur schon lange vor Ausweisung des Nationalparks im Jahr 2004 frei entfalten durfte,  erleben die Teilnehmer hier ein Werden und Vergehen von mächtigen Baumriesen - eine Zukunftsvision für die gesamte Schutzgebietsfläche. Die Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi stellt den Mitwanderern vor, wie aus einer Buchecker ein Baumriese wird, wie das Lebensende einer Buche von vielgestaltigen Pilzen und gefräßigen Käferlarven eingeläutet wird und was es für einen Baum bedeutet, sich mulmig zu fühlen. Auch vermittelt  sie spielerisch Kenntnisse zur Bestimmung von Bäumen im Winter.


Startpunkt für die Wanderung am 29. Februar ist das  NationalparkZentrum Kellerwald, auch hier steht wieder Naturerlebnis für Klein und Groß auf dem Programm. Ziel der dreieinhalbstündigen Tour ist die „Loreley des Edertals“, der Hagenstein. Die Besucher erleben urige Buchen auf kargen Felsstandorten, von der Eder geformte Steilhänge, ansehnliche Ameisenhaufen auf der Himmelsbreite und gehen dabei der Frage auf den Grund, wie eine kleine Ameise den frostigen Winter übersteht, ohne sechs kalte Füße zu bekommen. Auf dem Rückweg, dem Auf und Ab des Brückengrundsteigs durch die werdende Wildnis folgend, erfahren die Teilnehmer hautnah, was das Motto aller Nationalparke „Natur Natur sein lassen“ in der Praxis bedeutet und wieso sich der Borkenkäfer hier ausleben darf.


Dieses Angebot richtet sich besonders an niederländische Feriengäste, es ist jedoch jeder Interessierte herzlich eingeladen, sich den Führungen anzuschließen. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme an den Wanderungen ist kostenfrei, für die Führung im NationalparkZentrum ist lediglich der normale Ausstellungseintritt zu entrichten. Für Wanderungen bitte an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung denken. Die  Exkursionen sind aufgrund der Routen, die teilsweise auf Steigen und Pfaden über Stock und Stein führen, nicht für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer geeignet, das NationalparkZentrum Kellerwald ist für diese jedoch barrierefrei.


Übersicht der Veranstaltungen:

  • Führung durch die Ausstellung des NationalparkZentrum, Mittwoch, den 22.02. von 11:00 – 12:30 Uhr, Treffpunkt: Foyer NationalparkZentrum Kellerwald
  • Exkursion in den Nationalpark, Mittwoch, den 22.02. von 13:30 - 16:30 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz Euler bei Frankenau
  • Führung durch die Ausstellung des NationalparkZentrums, Mittwoch, den 29.02. von 11:00 – 12:30 Uhr, Treffpunkt: Foyer NationalparkZentrum Kellerwald
  • Exkursion in den Nationalpark, Mittwoch, den 29.02. von 13:30 – 17:00 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz NationalparkZentrum
Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Nationalparks und auch Hinweise auf die niederländischen Touren im Mai und während der Sommerferien unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS