| | |


NationalparkZentrum Kellerwald
Boggel


Zum Inhalt

01.11.2014

„SchauSchlau“ – Erlebnisführung durch das NationalparkZentrum Kellerwald

Am Samstag, den 1. November, beginnt um 10:00 Uhr eine eineinhalbstündige Führung durch die Erlebnisausstellung des NationalparkZentrums Kellerwald. Der Besuch des 4D-Sinnekinos ist einer der Höhepunkte.

Bad Wildungen / Vöhl-Herzhausen. Am Samstag, den 1. November, beginnt um 10:00 Uhr eine eineinhalbstündige Führung durch die Erlebnisausstellung des NationalparkZentrums Kellerwald. Der Besuch des 4D-Sinnekinos ist einer der Höhepunkte. Treffpunkt ist das NationalparkZentrum Kellerwald im Weg zur Wildnis 1 in 34516 Vöhl-Herzhausen. Es ist keine Anmeldung notwendig, die Kosten betragen den Ausstellungseintritt einer Einzelperson. Die Führung macht Lust, im Anschluss die werdende Wildnis im Nationalpark auf eigene Faust zu entdecken. Das Team des Zentrums steht Besuchern gerne mit Rat und Tat zur Seite und gibt Tipps zu den abwechslungsreichen Wanderrouten im nahgelegenen Großschutzgebiet.

NationalparkZentrumKellerwald Abbildungsbeschreibung: Das NationalparkZentrum Kellerwald von Außen und von Innen: Vielfältige Eindrücke mit allen Sinnen, spannende Exponate, viele Infos und die 4. Dimension – zahlreiche Gründe für einen Besuch. NationalparkZentrumKellerwald
Bildunterschrift:
Das NationalparkZentrum Kellerwald von Außen und von Innen: Vielfältige Eindrücke mit allen Sinnen, spannende Exponate, viele Infos und die 4. Dimension – zahlreiche Gründe für einen Besuch.
Bildautor: Nationalpark Kellerwald-Edersee

Im NationalparkZentrum Kellerwald können Besucher spielerisch die Geheimnisse des einzigen hessischen Nationalparks entdecken. Erlebnisräume und ungewöhnliche Ausstellungsstücke garantieren spannende Einblicke in die werdende Wildnis des Großschutzgebiets. Ein einmaliges 4D-Kinoerlebnis nimmt die Besucher mit auf einen Streifzug durch die Wildnis von morgen, bei dem sie den Wind der Wälder spüren und die Natur aus überraschenden Perspektiven hautnah erleben. Kinder können sich auf dem angrenzenden WildnisErlebnisgelände austoben. Groß und Klein, Alt und Jung können sich im hauseigenen Restaurant und Nationalpark-Partnerbetrieb „GastRaum“ stärken, der hochwertige NationalparkShop lädt zum Stöbern ein.
Derzeit können Gäste zudem die Sonderausstellung „An Land gehen“ der Frankenberger Künstlerin Arnhild Lensch im NationalparkZentrum Kellerwald besuchen. Die abwechslungsreiche Ausstellung umfasst rund 35 faszinierende Gemälde und Collagen und wird bis zum 30. November gezeigt. Einige der Kunstwerke werden im kostenpflichtigen Ausstellungsraum präsentiert; weitere Werke im SeminarRaum des NationalparkZentrums, der für Besucher sogar kostenfrei zugänglich ist.

Das NationalparkZentrum Kellerwald eignet sich hervorragend als Startpunkt einer Wanderung in das nahgelegene Großschutzgebiet und in die Wildnis von morgen, beispielsweise auf der Hagensteinroute inkl. Brückengrundsteig. Auf der Ringelsberg-Route können die Wanderer tief in das Reich der urigen Buchen eintauchen und die UNESCO-Weltnaturerbeflächen des Nationalparks Kellerwald-Edersee erleben. Denn ausgewählte Bereiche wurden 2011 mit vier weiteren Buchenwaldgebieten in Deutschland zum UNESCO-Weltnaturerbe geadelt. Diese Buchenwälder bilden gemeinsam mit sechs Gebieten in der Ukraine und vier in der Slowakei das transnationale UNESCO-Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“.
Besonders in dieser Jahreszeit verspricht der Nationalpark in seinem bunten Blättergewand schöne und erholsame Stunden während einer Wanderung im Reich der urigen Buchen.

Weitere Informationen unter www.NationalparkZentrum-Kellerwald.de
Am Samstag, den 1. November, beginnt um 10:00 Uhr eine eineinhalbstündige Führung durch die Erlebnisausstellung des NationalparkZentrums Kellerwald. Der Besuch des 4D-Sinnekinos ist einer der Höhepunkte.



Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS