| | |


NationalparkZentrum Kellerwald
Boggel


Zum Inhalt

02.07.2015

Verlust der Nacht- Vortrag & Forum sowie Sonderausstellung im NationalparkZentrum Kellerwald

Das NationalparkZentrum Kellerwald lädt im Rahmen der Reihe „Vortrag und Forum“ am Donnerstag, den 2. Juli, herzlich in sein 4-D-SinneKino ein.

Bad Wildungen/ Vöhl-Herzhausen. Das NationalparkZentrum Kellerwald lädt im Rahmen der Reihe „Vortrag und Forum“ am Donnerstag, den 2. Juli, herzlich in sein 4-D-SinneKino, Weg zur Wildnis 1 in Vöhl-Herzhausen ein. Dr. Sibylle Schroer stellt in ihrem spannenden Bildervortrag „Verlust der Nacht“ die Auswirkungen des Lichts vor. Beginn des Vortrags ist 19:30 Uhr. Es ist keine Anmeldung erforderlich, der Eintritt frei. Zeitgleich eröffnet die gleichnamige Sonderausstellung.

 2015 begehen die Vereinten Nationen das 2015 begehen die Vereinten Nationen das "Internationale Jahr des Lichts". Thema des UN-Jahres ist u.a. Lichtverschmutzung. Die Sonderausstellung „Verlust der Nacht“ gastiert bis zum 13. September im NationalparkZentrum Kellerwald. Es werden die Auswirkungen künstlichen Lichts, die sich negativ auf Mensch und Naturhaushalt auswirken können, vorgestellt. Bildautor: © snapcount
Naturschutz betrifft nicht nur den Tag. Der Nutzen und die allgemein positive Bewertung künstlicher Beleuchtung tragen maßgeblich zur zunehmenden Erhellung der Nachtlandschaften bei. Künstliches Licht – eingesetzt zur falschen Zeit, am falschen Ort, oder in falscher Intensität - kann sich negativ auf Mensch und Naturhaushalt auswirken.
Lichtstress in der Nacht schränkt ähnlich wie Stress durch Lärm die Erholung ein und führt zur Verschiebung der Tag-Nacht-Rhythmik. Depressionen, Herzkreislauf- oder Stoffwechselbeschwerden können die Folge sein.
Für den Naturhaushalt können die Auswirkungen zeitliche und räumliche Verschiebungen in Ökosystemen bedeuten. Zum Beispiel können sich Räuber-Beute-Verhältnisse verschieben, Sexualpartner nicht gefunden werden oder das Licht kann Migrationsbarrieren für wandernde Arten bilden. Als langfristige Folge wird eine Abnahme der Biodiversität prognostiziert.
Dr. Sibylle Schroer, wissenschaftliche Koordinatorin des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei, stellt in ihrem Bildervortrag „Verlust der Nacht“ die Auswirkungen des Lichts vor. Die Sonderausstellung zum gleichnamigen Thema ist vom 02. Juli bis 13. September im NationalparkZentrum Kellerwald zu sehen.
Die multimediale Ausstellung des NationalparkZentrums Kellerwald ist bis 18:00 Uhr geöffnet. Besucher können in spannenden Erlebnisräumen und mit ungewöhnlichen Ausstellungsstücken spielerisch die Geheimnisse des Nationalparks Kellerwald-Edersee entdecken.

Im Anschluss an den Ausstellungsbesuch können sich die Gäste im hauseigenen Restaurant und Nationalpark-Partner GastRaum stärken und kulinarisch verwöhnen lassen, bevor um 19:30 Uhr der Vortrag beginnt.
Das NationalparkZentrum schließt um 18:00 Uhr. Das Foyer der Nationalparkeinrichtung wird bereits um 19:00 Uhr wieder geöffnet, um die ersten Vortragsgäste einzulassen. Der GastRaum hat an diesem Abend bis 19:30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.NationalparkZentrum-Kellerwald.de
2015 begehen die Vereinten Nationen das "Internationale Jahr des Lichts". Thema des UN-Jahres ist u.a. Lichtverschmutzung. Weitere Informationen unter www.jahr-des-lichts.de

Die Reihe „Vortrag und Forum“ der Nationalparkverwaltung wird im Sommerhalbjahr im NationalparkZentrum Kellerwald fortgeführt. Interessierte können sich bereits jetzt die Termine vormerken.
•    Fledermäuse – Jäger der Nacht, Mittwoch 15.07.2015, von 19:30 bis 21:00 Uhr
•    Spinnen – Leben am seidenen Faden, Donnerstag 06.08.2015, 17:00 bis 20:00 Uhr
•    Mietnomaden und Panzerknacker – 80 Jahre Waschbären am Edersee, Mittwoch 02.09.2015, 19:30 bis 21:00 Uhr
•    Wölfe – zurück, um zu bleiben, Mittwoch 16.09.2015, 19:30 bis 21:00 Uhr


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS