| | |


NationalparkZentrum Kellerwald
Boggel


Zum Inhalt

03.12.2015

Nationalpark-Ranger Uwe Schäfer feierte sein 40 jähriges Dienstjubiläum

Nationalparkleiter Manfred Bauer und Leiterin des NationalparkZentrums Kellerwald Erika Hofmann gratulieren Ranger Uwe Schäfer gemeinsam zum 40 jährigen Dienstjubiläum.

Bad Wildungen. Ende Oktober feierte Ranger Uwe Schäfer sein 40 jähriges Dienstjubiläum in der Hessischen Forstverwaltung.  Nationalparkleiter Manfred Bauer überreichte dem gebürtigen Frankenberger die Jubiläumsurkunde und würdigte dessen langjähriges Engagement.


„Uwe Schäfer ist fast seit dem Geburtsjahr des Nationalparks Kellerwald-Edersee Ranger im Buchengroßschutzgebiet, ein Mann der ersten Stunde. Ich bedanke mich bei ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und freue mich auf weitere erfolgreiche Jahre“, sagte Nationalparkleiter Manfred Bauer bei der Urkundenüberreichung.

Erika Hofmann erzählte: „ Ich freue mich, dass Uwe Schäfer seit dem 1. August 2015 als Dienstort dem NationalparkZentrum Kellerwald zugeordnet wurde und zu unserem Team gehört. Denn seine besondere Stärke liegt in der Kommunikation,  z.B. bei der Beratung von Wanderern. Seine Rangerführungen sind bei Schulklassen und Erwachsenen gleichermaßen sehr beliebt und geschätzt.“
Der 55-Jährige ist auch privat ein sehr naturverbundener Mensch, der gerne draußen ist und Wandern geht. Uwe Schäfer ist sehr froh, mit seiner Arbeit Hobby und Beruf verbinden zu können. „Mit dieser Motivation arbeite ich jetzt auf mein 50 jähriges Dienstjubiläum zu. Denn dies ist gar nicht so abwegig, da auch mein Vater 47 Jahre und sein Großvater sogar 50 Jahre im Wald tätig waren.“, fügte Uwe Schäfer augenzwinkernd hinzu.
Uwe Schäfer begann 1975 eine Lehre zum Forstwirt im ehemaligen Forstamt Frankenau, die er 1978 erfolgreich mit der Facharbeiterprüfung abschloss. Ein Jahr arbeitete er dort in der Holzernte und der Wiederaufforstung. Für Uwe Schäfer war die Arbeit im Wald nicht nur ein Brotverdienst, sondern viel mehr eine Berufung, die durch eine zweijährige Tätigkeit als Zeitsoldat in Stadtallendorf unterbrochen wurde.
Im Jahr 1981 kehrte Uwe Schäfer in die heimischen Wälder zurück und nahm seine Arbeit im damaligen Forstamt Frankenau  wieder auf.
Nach Auflösung des Forstamts Frankenau im Jahr 1999 wurde Uwe Schäfer ins Forstamt Vöhl versetzt. Dort absolvierte er diverse Fort- und Weiterbildungen, u.a. die zum Natur- und Landschaftspfleger sowie zum Ameisenheger. Seitdem betreute er den Europahain, den heutigen Urwaldsteig Edersee bei der Halbinsel Scheid sowie die Naturschutzflächen des Forstamts und pflegte z.B. Kalkmagerrasen. Neben seiner regulären Tätigkeit im Wald engagierte er sich außerdem im Personalrat für seine Kollegen und hatte fünf Jahre das Amt des Personalratsvorsitzenden inne.       
Seit dem 1. April 2005 arbeitet Uwe Schäfer als Ranger im Nationalpark Kellerwald Edersee. Seine Haupttätigkeit liegt in der  Öffentlichkeitsarbeit. So betreut er Besucher in den Bildungseinrichtungen wie dem NationalparkZentrum Kellerwald, im BuchenHaus und im WildtierPark Edersee und begleitet Wanderer auf Führungen ins Reich der urigen Buchen.
Im März 2012 schloss Uwe Schäfer die Zusatzqualifikation als Hilfspolizeibeamter erfolgreich ab.

Zurück zur Übersicht