| | |


NationalparkZentrum Kellerwald
Boggel


Zum Inhalt

20.04.2017

Spannende Entdeckungstouren im Nationalpark Kellerwald-Edersee und seinen Bildungseinrichtungen

Bad Wildungen. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee bietet ganzjährig spannende Planwagenfahrten und Exkursionen in das Reich der urigen Buchen an. Spannende Erlebnistage und Sonderausstellungen in den Bildungseinrichtungen runden das vielfältige Programm ab.

Planwagenfahrt in den Nationalpark
Frankenau. Am Freitag, den 21. April, lädt Nationalpark-Führerin Iris Dorn-Fehr zu einer zweistündigen Planwagenfahrt ein, während der die Teilnehmer zahlreiche Facetten des Großschutzgebiets entdecken können. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr der Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr in Frankenau. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle KellerwaldUhr aus. Um Anmeldung wird telefonisch unter 05621-75249-0 oder per Email an info@nationalpark.hessen.de bis zum Mittwoch, den 19. April, gebeten. Die Kosten betragen 10 € für Erwachsene, 5 € für Kinder, Jugendliche und Studenten, Kinder bis 4 Jahre sind frei.
Eine Planwagenfahrt mit dem Nationalpark-Partner, der Fuhrhalterei Archehof Kellerwald, ist für Groß und Klein gleichermaßen ein besonderes Erlebnis, ebenso Nationalpark-Führerin Iris Dorn-Fehr in ihrem historischen Gewand. Die Route führt vom Nationalpark-Eingang KellerwaldUhr über das Kastaniendreieck zur Quernst-Kapelle. Im Ruhlauber, dessen alte Buchenwälder zum UNESCO-Weltnaturerbe im Nationalpark gehören, gibt es eine alte Wolfsgrube zu entdecken. Am Frankenauer Tor wird die Rückfahrt angetreten.

Mit Rolli und Kinderwagen zum Hagenstein

Vöhl-Herzhausen. Am Sonntag, den 23. April, lädt Nationalpark-Führer Hermann Sonderhüsken zu einer besonderen Exkursion in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Mit den Teilnehmenden wird der aktive Rollstuhlfahrer während der zweistündigen kostenfreien Tour die Geschichte des Hagensteins thematisieren. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr das NationalparkZentrum Kellerwald, Weg zur Wildnis 1, in Vöhl-Herzhausen. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen NationalparkZentrum aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Die Führung ist ausdrücklich für aktive Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen geeignet. Eine Anmeldung ist bis Freitag, den  21. April, bis 12:00 Uhr unter 05621-75249-0 oder unter info@nationalpark.hessen.de erforderlich. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung und Erfrischungsgetränke.
Der Nationalpark-Eingang Himmelsbreite oberhalb des NationalparkZentrums Kellerwald wird speziell für Rollstuhlfahrer vorgehalten. Ausgehend von dort führt ein rollitauglicher Weg zum ca. 1,2 km entfernten Aussichtspunkt am Hagenstein, der sog. Loreley des Edertals. Eine naturnah gestaltete Aussichtsrampe ermöglicht auch Rollifahrern und Familien mit Kinderwagen den grandiosen Blick ins Edertal.
Zurück im NationalparkZentrum Kellerwald können sich die Teilnehmer im hauseigenen Restaurant und Nationalpark-Partner GastRaum stärken. Jung und Alt können gemeinsam den hochwertigen NationalparkShop durchstöbern. In der  multimedialen Erlebnisausstellung des  NationalparkZentrums Kellerwald können sie weitere Schätze des Nationalparks spielerisch entdecken. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei der Film im 4-D-SinneKino. Zudem gastiert noch die Sonderausstellung „Rothirsche in Deutschland“ in der Nationalparkeinrichtung. Weitere Informationen unter www.NationalparkZentrum-Kellerwald.de

Mit dem Ranger in den Nationalpark
Vöhl/Asel-Süd. Am Sonntag, den 23. April, lädt Ranger Markus Daume zu einer besonderen Exkursion in das Reich der urigen Buchen ein. Am „Tag der Erde“ stehen neben der Faszination Wildnis die Stärkung der Wertschätzung für die Umwelt im Mittelpunkt dieser Tour. Treffpunkt zur dreistündigen Führung ist um 10:00 Uhr am Nationalpark-Eingang Asel-Süd. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Süd in Vöhl-Asel aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Wanderer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie Erfrischungsgetränke.
Mit dem Ranger in den Nationalpark
Am Sonntag, den 23. April, lädt Ranger Markus Daume zu einer besonderen Exkursion in das Reich der urigen Buchen ein. Treffpunkt der dreistündigen Führunge ist um 10:00 Uhr am Nationalpark-Eingang Asel-Süd. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme kostenfrei.



Zurück zur Übersicht