| | |


NationalparkZentrum Kellerwald
Boggel


Zum Inhalt

15.10.2017

Herbstmarkt am NationalparkZentrum Kellerwald

4. Herbstmarkt am NationalparkZentrum Kellerwald am Sonntag, den 15. Oktober 2017. Kunsthandwerker & Direktvermarkter – Wanderung & Planwagenfahrten – Ausstellungseröffnung

Vöhl-Herzhausen. Der traditionelle Herbstmarkt des Nationalparks Kellerwald-Edersee findet dieses Jahr wieder statt: Besucher von Nah und Fern sind am Sonntag, 15. Oktober, von 10:00 bis 17:00 Uhr herzlich eingeladen, am und im NationalparkZentrum Kellerwald in Herzhausen vorbeizuschauen. Kunsthandwerker und Direktvermarkter aus der Region bieten ihre Waren an. Es gibt Rangerwanderungen und Planwagenfahrten in das Reich der urigen Buchen. Und es werden zwei sehenswerte Ausstellungen eröffnet: „Fotografie für die Sinne“ von Thorben Mehrhoff und „NaturErbe – geschützt, betreut und bewahrt“ von NaturArt-Künstler Thomas Graupner.
 
So schmeckt, riecht und gestaltet die Region: Unter diesem Motto steht der traditionelle Herbstmarkt des Nationalparks Kellerwald-Edersee, am Sonntag, 15. Oktober, von 10:00 bis 17:00 Uhr. Rund 30 Kunsthandwerker und Direktvermarkter bieten ihre schönen Sachen und wahren Köstlichkeiten an. Auf der Suche nach Deko, Schmuck, Tüchern oder Töpferwaren sowie Brot, Wurst, Eis und Gemüse vom regionalen Bauern werden die Besucher schöne Geschenke oder leckere Gaumenfreuden finden. Einwohner der Nationalpark-Region und Gäste aus der Umgebung und Ferne sind herzlich dazu eingeladen, an den Ständen zu Stöbern und zu Schlemmen.
 
Der traditionelle Herbstmarkt findet wieder am NationalparkZentrum Kellerwald statt. Am Sonntag, den 15. Oktober 2017 von 10:00-17:00 Uhr laden Kunsthandwerker & Direktvermarkter mit dem Nationalpark Kellerwald-Edersee ein.


Über den Kunsthandwerker- und Regionalmarkt hinaus gibt es tolle Angebote für Kinder: Sie können auf Boggel-Suche im Außengelände gehen, Buttons basteln, am Forschertisch Platz nehmen oder sich kostenlos schminken lassen. Auch für die aktiven und ausflugsfreudigen Erwachsenen gibt es ein tolles Angebot: den kostenfreien E-Bike-Verleih.

Neben den Ganztagsangeboten gibt es auf dem Herbstmarkt ein tolles, abwechslungsreiches Programm mit schönen Höhepunkten. So findet um 11:00 Uhr eine circa dreieinhalbstündige Wanderung mit Nationalpark-Ranger Jörg Backhaus über den Bückengrundsteig statt. Die circa 5,6 Kilometer lange Strecke ist nicht für Kinderwagen geeignet. Eine weitere Gelegenheit gemeinsam mit einem Ranger in das Reich der urigen Buchen einzutauschen bietet sich um 14:00 Uhr: Dann geht es mit Nationalpark-Ranger Torsten Daume etwa drei Stunden und wiederum circa 5,6 Kilometer über die Hagenstein-Route. Treffpunkt zu den geführten Touren ist jeweils der Eingang des NationalparkZentrums.
Wer lieber entspannt den einzigen Nationalpark Hessens erkunden möchte, für den dürfte eine Planwagenfahrt zum Hagenstein genau das richtige sein: Um 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr startet jeweils eine Tour auf dem Planwagen – gezogen von starken Kaltblütern. Treffpunkt zu der anderthalb Stunden dauernden Planwagenfahrt ist der Hintereingang des NationalparkZentrums. Von dort fährt ein Shuttle zum Nationalpark-Eingang Himmelsbreite, wo der Planwagen wartet.
 
Für Kunst- und Kulturliebhaber wird die Eröffnung der beiden Ausstellungen um 12:00 Uhr im NationalparkZentrum etwas ganz Besonderes sein. Künstler Thomas Graupner präsentiert unter dem Titel „NaturErbe – geschützt, betreut und bewahrt“ seine NaturArt-Objekte. Der Wert von Schutzgebieten, der Nationalpark Kellerwald-Edersee und dessen Anerkennung als UNESCO-Weltnaturerbe sowie deren Auswirkungen und Chancen für die Umwelt bilden den Mittelpunkt der Ausstellung. Graupner möchte mit seinen Bildern, Skulpturen und Installationen dazu beitragen, dass sich möglichst viele Menschen mit diesem wichtigen Thema auseinandersetzen.
 
Unter dem Titel „Fotografie für die Sinne“ möchte Thorben Mehrhoff mit seinen tollen Motiven und spannenden Perspektiven die Betrachter seiner Bilder verzaubern. Er lädt dazu ein, die Landschaft aus einem neuen Blickwinkel zu entdecken und dann darin zu versinken.
 

Zurück zur Übersicht