| | |


NationalparkZentrum Kellerwald
Boggel


Zum Inhalt

10.06.2018

Mit Rolli und Kinderwagen zum Hagenstein

In der ersten Juniwoche bietet der Nationalpark Kellerwald-Edersee am Sonntag, 10. Juni eine barrierefreie Führung mit Rolli und Kinderwagen zum Hagenstein.

Mit Rolli und Kinderwagen zum Hagenstein
Vöhl-Herzhausen. Barrierefreie Tour in den Nationalpark: Am Sonntag, 10. Juni, lädt Nationalparkführer Hermann Sonderhüsken zu einer besonderen Exkursion auf Rollen in den Nationalpark ein. Der aktive Rollstuhlfahrer wird während der zweistündigen, kostenfreien Tour, die ausdrücklich für aktive Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen geeignet ist, die Geschichte des Hagensteins thematisieren. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr das NationalparkZentrum Kellerwald, Weg zur Wildnis 1, in Vöhl-Herzhausen. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen NationalparkZentrum aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Eine Anmeldung ist bis Donnerstag, 7. Juni, telefonisch unter 05621-75249-0 oder per E-Mail an info@nationalpark.hessen.de erforderlich.
Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung sowie Erfrischungsgetränke. Der Nationalpark-Eingang Himmelsbreite oberhalb des NationalparkZentrums wurde auch  für Rollstuhlfahrer eingerichtet. Ausgehend von dort führt ein rollitauglicher Weg zum rund 1,2 Kilometer entfernten Aussichtspunkt am Hagenstein, der sogenannten Loreley des Edertals. Eine naturnah gestaltete Aussichtsrampe ermöglicht auch Rollifahrern und Familien mit Kinderwagen den grandiosen Blick ins Edertal. Zurück im NationalparkZentrum Kellerwald ist eine Einkehr im hauseigenen Restaurant und Nationalpark-Partner GastRaum oder ein Einkauf im NationalparkShop möglich. In der  multimedialen Erlebnisausstellung des  NationalparkZentrums Kellerwald gibt es weitere Schätze des Nationalparks spielerisch zu entdecken.
Nationalparkführer Hermann Sonderhüsken lädt zu einer besonderen Exkursion auf Rollen in den Nationalpark ein. Eine Anmeldung ist bis Donnerstag, 7. Juni, telefonisch unter 05621-75249-0 erforderlich.



Zurück zur Übersicht