| | |


NationalparkZentrum Kellerwald
Boggel


Zum Inhalt

28.05.2019

Wilde Katzen im wilden Wald

– Führung in deutscher Gebärdensprache

Vöhl-Herzhausen. Zu einer besonderen Wanderung für Hörende und Nichthörende in das Reich der urigen Buchen laden Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi und Gebärdensprache-Dolmetscherin Gisela Möhn am Donnerstag, 30. Mai, ein. Die sechs Kilometer lange, vierstündige Rundtour steht im Zeichen der Wildkatze, die in der Kellerwald-Region als ausgestorben galt und nach über 60 Jahren auf leisen Pfoten zurückkehrte. Woran können Nationalparkbesucher erkennen, ob sie einen streunenden „Stubentiger" oder mit viel Glück eine Wildkatze beobachtet haben? Warum fühlt sich die heimliche Waldbewohnerin in der werdenden Wildnis des Großschutzgebietes so wohl? Spannende Fragen, denen die beiden Führerinnen gemeinsam mit den Teilnehmern nachgehen werden.
Treffpunkt ist um 13:30 Uhr das NationalparkZentrum Kellerwald, Weg zur Wildnis 1, in Vöhl-Herzhausen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird bis Mittwoch, 29. Mai, unter 05621-75249-0 oder info@nationalpark.hessen.de gebeten. Bei der Anmeldung ist anzugeben, wie viele hörende und nicht hörende Personen teilnehmen werden. Die Route erfordert festes Schuhwerk und Teilnehmer denken bitte an Rucksackverpflegung sowie Erfrischungsgetränke. Diese Tour eignet sich für Hörende und Nichthörende, da das gesprochene Wort in Gebärdensprache übersetzt wird und Anmerkungen der Teilnehmer aus der Gebärdensprache für Hörende wiedergegeben werden.


Zurück zur Übersicht
powered by webEdition CMS